Seit Jahren kämpft Venezuela sich durch eine schwere Krise. Die Hyperinflation bringt die Wirtschaft fast zum Erliegen und beträgt allein in 2019 ca. 200.000% - und das ist kein Schreibfehler. Dss bedeutet, dass ein Venezolaner, der zum 01.01.2019 mühsam 20.000,00 € gespart hat, dieses Geld am 31.12.2019 noch sage und schreibe 10 Cent wert ist. Über 4 Mio. Einwohner sollen ihr Land schon verlassen haben. Inoffiziell sollen die Zahlen wohl noch höher sein und sogar die Flüchtlingszahlen aus Syrien übersteigen. Viele Eltern verlassen das Land auf der Suche nach Arbeit und hinterlassen ihre Kinder, welche bei den Großeltern, Onkel, Tanten oder eben alleine leben. Mit einem Mindestlohn von ca. 5 USD kann keine Familie überleben und täglich ist die Frage, woher Essen auf den Tisch kommen soll.

 

Doch mitten in dieser Krise dürfen die Christen auch erleben, wie sich viele Menschen GOTT zuwenden und die Gemeinden kommen. Es können Taufen durchgeführt werden und viele Gemeinde nehmen sich der schweren Situation in ihren Vierteln an – verteilen Essen, Kleidung und Medikamente. Wir wollen diesen Geschwistern zur Seite stehen. Im Gebet und mit finanzieller Hilfe. Vielen Dank, wenn Sie mit anpacken.

 

Mehr Projekte in Venezuela finden Sie hier