Wenn Muslime in Pakistan zum Glauben an JESUS kommen, bedeutet das häufig, dass sie ihr bisheriges Umfeld verlieren, ihre Familie, Freunde und ihren Beruf. Viele werden bedroht, fürchten um ihr Leben. Wie sie in all dem Hilfe von Christen erfahren, berichtet Farman:

 

„Als meine Frau und ich JESUS annahmen, schüchterte mich meine Familie ein und drängte mich, das Christentum zu verlassen. Sie warf mich aus dem Haus, ich hatte keine Wohnung mehr. Sie drohten mir mit dem Tod. Doch GOTT sendete mir einen Pastor, der mir zuhörte, mit mir betete und mir Unterschlupf bot. So können wir an einem sicheren Ort leben und ein glückliches, friedliches Leben führen.“ Damit christliche Familien wie die von Farman einen sicheren Unterschlupf finden, sollen weitere Übergangsunterkünfte an verschiedenen Orten gebaut werden.