Die Erde bebt, Wassermassen treffen auf die Küste. Wir sind sehr betroffen von der Katastrophe in Sulawesi und beten für die Menschen vor Ort. Hilfe für Brüder hilft mit und ist in Kontakt mit Partnern in der Krisenregion.

 

Von unserem indonesischem Partner wird ein Team von Experten in die Krisenregion nach Palu reisen, um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu verschaffen. Ärzte, Ingenieure und Fachleute hatten bereits geplant, in 2019 ein langfristiges Hilfsprojekt in dieser Gegend aufzubauen. Nun wird das Projekt vorgezogen und es wird mit medizinischem Fachpersonal und ausgebildeten Freiwilligen Nothilfe geleistet. Das Team möchte vor Ort auch mit anderen Helfern zusammen arbeiten. Ihr Ziel ist es, dringende Erstversorgung mit Lebensmitteln, Wasser, medizinischer Versorgung, Zelten, etc. zu leisten. Zusätzlich werden sie auch eine Trauma Beratung für die Betroffenen anbieten.

 

Gemeinsam wollen wir für die Menschen in Indonesien einstehen, damit sie schnell in ihrer Not versorgt werden. Bitte helfen Sie in dieser dringenden Notlage mit!

 

Update 05.11.2018

 

Das Erdbeben der Stärke 7.5 und der dadurch ausgelöste Tsunami hat viele Häuser zerstört und Tausenden das Leben gekostet, viele werden noch vermisst. Unser Partner in Indonesien hat bereits mehrere Teams in die betroffenen Gebiete geschickt, um Nothilfe und Seelsorge zu leisten. Sie treffen dort auf Menschen, die alles verloren haben, ihr Haus und ihre Angehörigen. Die selbst knapp dem Tod entronnen und schwer traumatisiert sind.

 

Bitte beten Sie weiter für Kraft und GOTTES Führung bei den Helfern. Und bitte beten Sie für die verzweifelten und traumatisierten Überlebenden, denn JESUS ist der, der die Wunden heilen kann.