Die islamischen Geistlichen haben das Sagen im Iran. Das zeigt sich in der streng kontrollierten Kopftuchpflicht für Frauen wie in der fehlenden Meinungs- und Religionsfreiheit. Seit 2008 steht auf einen Glaubenswechsel vom Islam sogar per Gesetz die Todesstrafe.

 

Immer mehr Iraner gehen gegen diesen harten Kurs auf die Straße, sind enttäuscht von ihrer Religion. Viele entscheiden sich trotz der Todesdrohungen für JESUS. Damit die jungen Christen nicht falschen Lehren glauben, benötigen sie eine biblisch fundierte Lehre. Deshalb bietet unser Partner ein multimediales Studium in Theologie aus dem Ausland an. So sollen die mutigen Geschwister ihren Glauben vertiefen und für die Verkündigung ausgebildet werden. Wollen auch Sie dieses gesunde Gemeindewachstum fördern und die Entwicklung der Kurse unterstützen?