Kindergottesdienst, Jungschar, „BU“, Jugendkreis. So sieht hier in Deutschland die „christliche Karriere“ vieler Kinder aus. Aber wenn es diese Angebote nicht gibt? Oder ein Jugendlicher mit 18 aufgrund seiner Behinderung eine Kinderbibel mit Bildern besser versteht als die „Hoffnung für Alle“?

 

Dieser schwierigen Frage will die Evangelische Allianz in Kenia begegnen und Material für Kleinkinder sowie für Jugendliche mit Behinderung entwickeln. Mit Bewegungsliedern, Fingerspielen und Reimen kann man so biblische Geschichten und Lektionen für das Leben schon im jüngsten Alter lernen – oder wenn es mit dem Lernen nicht so leicht geht. Wir möchten diese wichtige Arbeit gerne unterstützen, denn im Alter zwischen 4 und 14 Jahren entscheiden sich die meisten Kinder für JESUS. Und dass die Gemeinden in Kenia ihre Verantwortung für Menschen mit Behinderungen annehmen, freut uns außerordentlich – deshalb: Helfen Sie hier bitte mit!