Die Evangelisch-Lutherische Kirche für den Ural, Sibirien und den Fernen Osten, kurz „ELKUSFO“, ist die flächenmäßig größte lutherische Kirche der Welt. 7.700.000 Quadratkilometer umfasst das Gemeindegebiet. Da kann man sich ganz schnell verlieren. Die Distanzen sind weit und für einen Pastor mit mehreren Gemeinden kaum zu überwinden.

 

Deshalb wird die Gemeindearbeit oft von Laien gemacht. Doch die Zahl der Lutheraner nimmt ab, viele Russlanddeutsche sind ausgewandert. Die ELKUSFO wehrt sich dagegen, „auszusterben“ – und setzt deshalb auch auf Männerarbeit. In Treffen und Freizeiten haben die Männer Möglichkeiten der Begegnung und werden für den Dienst in der Gemeinde ermutigt und ausgebildet. Wir möchten bei diesen großen Entfernungen unter anderem einen Zuschuss zu den hohen Fahrtkosten geben.