„Der ist kein Narr, der hingibt, was er nicht behalten kann, damit er gewinnt, was er nicht verlieren kann“, lautet das bekannte Zitat des Missionsmärtyrers Jim Elliot. Er starb unter den Speeren der Huaorani-Indianer im ecuadorianischen Amazonasgebiet. Aber was wurde aus den Tätern?

 

Nach der Ermordung der Missionare wagten sich andere Christen hin, brachten den Stammesleuten das Evangelium. Heute sind es die „geistlichen Enkel“ dieser ersten Missionare, die selbst als Missionare losgehen. Und bestätigen, was Jim Elliot einst ins Tagebuch schrieb, der vielleicht nur scheinbar viel zu früh starb: „GOTT lässt dich nicht sterben, ehe nicht dein Werk getan ist.“ Sein Werk war, die Tür zu öffnen. 2018 sind die Huaorani- Indianer „die Missionare“, und wir dürfen sie dabei unterstützen. Geben Sie etwas für diesen Dienst?