Fürbitte und Spende

Zusammenzustehen im Gebet – das ist unseren Partnern das Wichtigste. Sie sind eingeladen, gemeinsam mit der weltweiten Gemeinde Gottes die Not, die Herausforderungen und die Freuden vor Gott zu bringen. Und wenn es Ihnen Freude macht und Sie die Möglichkeit haben, können Sie die Arbeit der einheimischen Gemeinden durch Ihre Gabe unterstützen.

 

Hilfe für Brüder International e.V.
Evangelische Bank eG
IBAN DE89 5206 0410 0000 4156 00
BIC GENODEF1EK1

 

Christliche Fachkräfte International e.V.
Evangelische Bank eG
IBAN DE13 5206 0410 0000 4159 01
BIC GENODEF1EK1

 

 

Trotz Todesangst die gute Nachricht bezeugen

Die islamischen Geistlichen haben das Sagen im Iran. Das zeigt sich in der streng kontrollierten Kopftuchpflicht für Frauen wie in der fehlenden Meinungs- und Religionsfreiheit. Seit 2008 steht auf einen Glaubenswechsel vom Islam sogar per Gesetz die Todesstrafe.

Endlich verstanden: die gute Botschaft!

Marcelino und seine Familie leben auf 4.000 Metern Höhe in den Bergen Boliviens. Sie gehören zu den Quechua-Indigenen, von denen nach wie vor bei weitem nicht alle lesen und schreiben können. Marcelino erzählt von seinen vielen Problemen, von einem Leben fern von GOTT, vom vielen Alkohol und der Gewalt gegen seine Frau.

Die gute Nachricht lässt sich nicht aufhalten

Der Vietnamkrieg brachte neben allen grausamen Folgen für die Menschen auch den evangelischen Glauben in den Verruf als etwas Westliches, Amerikanisches – und das wirkt bis heute nach. Gemeinden werden bedrängt.

,Radosna Vijest' für Studenten

Bosnien und Herzegowina – auch 25 Jahre „nach Srebrenica“ ein zerrissenes Land. Die vier Millionen Einwohner sind entweder bosnische Muslime, orthodoxe Serben oder katholische Kroaten und häufig nur traditionell religiös. Dazwischen einige wenige tapfere evangelikale Christen.