Fürbitte und Spende

Zusammenzustehen im Gebet – das ist unseren Partnern das Wichtigste. Sie sind eingeladen, gemeinsam mit der weltweiten Gemeinde Gottes die Not, die Herausforderungen und die Freuden vor Gott zu bringen. Und wenn es Ihnen Freude macht und Sie die Möglichkeit haben, können Sie die Arbeit der einheimischen Gemeinden durch Ihre Gabe unterstützen.

 

Nationale Katastrophe in Indien

In Indien ist derzeit Regenzeit. Soweit normal. Doch in diesem Jahr regnet es im Süden Indiens um die Stadt Kerala wie seit Jahrzehnten nicht mehr, manche sprechen von einer Jahrhundertflut. Die indische Regierung hat die Situation jetzt zur nationalen Katastrophe ausgerufen. Eine halbe Million Menschen haben ihr Hab und Gut verloren, ungefähr 200 sogar ihr Leben.

Dammbruch in Laos - CFI-Entwicklungshelfer in Überschwemmungsgebiet

Aufgrund der starken Regenfälle in den letzten Wochen ist der Sekong Fluss in Laos bedrohlich gestiegen. Dienstagnacht (Ortszeit) ist aufgrund der Wassermassen bereits ein Damm eines Wasserkraftwerkes gebrochen. Die Medien berichten von zahlreichen Vermissten und mehreren Toten.

Glaubenslinien hinter Frontlinien

Wie allgegenwärtig Tod, Hass, Willkür und Leid im kriegsgebeutelten Südsudan sind, wurde uns kürzlich neu bewusst. Ende April besuchte uns ein Bibelschulleiter aus der umkämpften Stadt Yei und berichtete von seiner herausfordernden Arbeit: Auf ihrem Gelände beherbergten sie einige Zeit nebenbei über 4000 Flüchtlinge. Keine drei Wochen später wurde die Bibelschule von Truppen überfallen. 

Hungrig nach dem Evangelium

Der Hunger nach Nahrung und Bildung der Kinder im Himalaya-Gebiet Indiens war groß, als ein junger Missionar aus Südindien in den 60er Jahren in die Region kam. Deshalb sorgte er für sie durch Kleidung, Speisungen und kostenlosen Schulbesuch. Mittlerweile ist die Arbeit gewachsen und unser Partner kann täglich viele Kinder in fünf Einrichtungen betreuen.