Afghanistan - Nach dem Abzug der internationalen Truppen haben die islamistischen Taliban-Truppen weite Teile des Landes in wenigen Wochen erobert. Viele Menschen haben Sorge, was mit diesem Machtwechsel auf das Land zukommt, und wollen das Land schnell verlassen. Frauen fürchten um ihre Rechte, Ortskräfte haben Angst vor Vergeltung.

Ein Partner schreibt uns: "Ich habe viel damit zu tun, Christen in andere Städte außerhalb des Einflusses der Taliban zu evakuieren. Auch meine Heimatstadt fiel in die Hände der Islamisten."

Ein anderer Partner berichtet, dass die wenigen Gläubigen in Kabul festsitzen. Sie konnten für manche Ausreisegenehmigungen erwirken, doch das größte Problem ist es, sie aus der Stadt zum Flughafen zu bekommen. "Was wir brauchen, ist eine Jesus-Luftbrücke, um die Christen außer Landes zu bringen."

Danke, wenn Sie mit uns für das Land und besonders die Christen vor Ort beten.