Nach ihrem Abitur machte sich Debora auf den Weg in ihren Kurzeinsatz nach Indonesien. Und geht schon gleich wieder in die Schule – aber diesmal als Lehrerin. Als Lernhelferin unterrichtet sie drei Kinder, deren Eltern als christliche Entwicklungshelfer im Land tätig sind.

 

Debora trägt die volle Verantwortung für die Schulstunden. Mit viel Kreativität gestaltet sie den Unterricht für ihre Schüler mit dem Fernschulmaterial. Und zwischen Mathe und Deutschaufgaben ist sie auch Freundin, Ermutigerin und Spielkameradin. Und so ein Zeugnis der Liebe GOTTES.

 

Durch die Dienste unserer Lernhelfer haben die Eltern den Rücken frei für ihren praktischen und geistlichen Auftrag. Die jungen Leute helfen in ihrer Freizeit mit bei Gemeindebau und Gastfreundschaft, Freizeitangeboten und Besuchsdiensten. Und stärken so die einheimischen Gemeinden. Danke, wenn Sie mit Ihrem Gebet und vielleicht auch Ihren Gaben solche wichtige Arbeiten mittragen.

 

Weitere Infos zum Projekt