Einsatzberichte

 

JESUS bezeugen - auch am Rand der Zivilisation

Ulrike Beyer ist eine mutige Frau. Nicht nur, dass sie den angenehmen Lehrdienst in Württemberg gegen das raue Leben bei den Suri-Nomaden in Äthiopien eingetauscht hat. Nicht nur, dass sie statt Schupfnudeln und Braten mit Spätzle oft über Wochen einfachste Nahrung zu sich nehmen muss und immer wieder viel Gewicht verliert.

weiterlesen

Ganz weit weg von Kelsterbach

Wenn man wie Tschunkos ganz nahe am Frankfurter Flughafen gewohnt hat, bekommt man mit jedem startenden Flugzeug Fernweh „frei Haus geliefert“. Aber sicherlich hatten sich Simon und seine Ruth nicht träumen lassen, wie weit sie GOTT einmal wegführen würde von alldem, was ihnen vertraut ist.

weiterlesen

Für ein unabhängiges Leben auf der früheren Sklaveninsel

Sansibar – der klangvolle Name der traumhaft schönen Insel weckt Urlaubsgefühle. Besucher schwärmen von endlosen weißen Stränden, türkisblauem Wasser und geschwungenen Palmen. Dass die Insel über viele Jahrhunderte das Zentrum des ostafrikanischen Sklavenhandels war, ist heute fast vergessen.

weiterlesen

Bei den traurigen Mädchen vom Mekong

„Freudenhaus“ – was für eine bittere Ironie steckt in diesem Begriff für die jungen Frauen von Phnom Penh. Viel zu oft sind sie noch junge Mädchen, wenn sie das erste Mal in solche Etablissements gezwungen werden oder sich auf der Straße in der Metropole am Mekong für „Freier“ aufstellen müssen.

weiterlesen