Einsatzberichte

 

9 Schüler... und ständig neue Ideen

Als Christliche Fachkräfte International gegründet wurde, gab es die Idee, Missionare von AEM-Mitgliedswerken bei passenden Dienstaufträgen als Entwicklungshelfer mit staatlicher Förderung „unter CFI-Flagge“ zu entsenden. Über die Jahre hat das dann nur gelegentlich funktioniert. Terminvorgaben, Abläufe und Selbstverständ-nisse – oft hat es einfach nicht gepasst.

weiterlesen

Zum zweiten Mal Neuland

In ihrem Rundbrief schrieb Claudia: „In wie vielen Ländern lebe ich eigentlich? Kaum zu glauben, wie viel Wasser überall, wie schön grün die Natur war. Allmählich nimmt das monotone, trockene Braun wieder überhand. Die Nomaden mit ihren riesigen Viehherden kommen in den Süden, es gibt wieder Kamele, die riesigen Wasserflächen verschwinden.“

weiterlesen

199 Jahre unabhängig - oder eben auch nicht!

Einerseits begegnet einem das Thema „Unabhängigkeit“ in Honduras bei jedem Einkauf. Denn die Landeswährung Lempira hat ihren Namen von einem indigenen Häuptling, der tapfer gegen die spanischen Eroberer kämpfte. Am 15. September 2021 wird sich dann zum zweihundertsten Mal der Unabhängigkeit von Spanien erinnert werden. Doch was bis dahin mit Honduras passieren wird, ist ungewiss.

weiterlesen

Neuland seit 2019 - für alle Beteiligten!

Der Name des afrikanischen Einsatzortes von Ehepaar Lohmann klingt fast wie jener der chinesischen Stadt Yanji an der Grenze zu Nordkorea, wo Christliche Fachkräfte International 20 Jahre lang in die Universitätsausbildung junger Menschen investiert hat. Im „Haus der Begabungen“ im gambischen Tanji geht es dann aber eher um handwerkliche Fähigkeiten:...

weiterlesen