Wirklich vor-bereitet.


Christliche Fachkräfte International sucht ständig Mitarbeiter für neue Projekte. Auf der Internetseite finden Sie Stellenprofile, die einen ersten Überblick über die Anforderungen einer konkreten Einsatzstelle geben.

 

Der erste Eindruck


Bei Veranstaltungen im kirchlichen Bereich, Aussendungen von Mitarbeitern in Gemeinden und verschiedenen Konferenzen besteht die Möglichkeit, Mitarbeiter von Christliche Fachkräfte International kennen zu lernen und sich persönlich vorzustellen. Entsprechende Termine finden Sie auf unserer Homepage.

 

Bewerbung


Die üblichen Bewerbungsunterlagen, ergänzt um einen Lebenslauf, der auch Auskunft gibt über das Leben als Christ, die persönliche Beziehung zu Jesus Christus und die Heimatgemeinde sowie ein handschriftliches Motivationsschreiben können jederzeit unter Verweis auf eine konkrete Stelle oder aber als Initiativbewerbung an Christliche Fachkräfte International abgegeben werden. Eine Bewerbungsmöglichkeit finden Sie unter Stellenangebote.

Die Beteiligung der Heimatgemeinde ist Christliche Fachkräfte International sehr wichtig. Deshalb legen wir Wert darauf, die Gemeindeleitung in das Bewerbungsverfahren einzubinden und unsere Arbeit sowie mögliche Einsatzstellen der Gemeinde vorzustellen. Ein persönliches Bewerbungsgespräch schließt das Bewerbungsverfahren ab.

 

Vorbereitungsseminar


In einer Zeit der Begegnung mit Christliche Fachkräfte International lernen uns unsere neuen Kandidaten ganz persönlich kennen. Workshops und Gruppenarbeiten, Out-Door-Events und Gespräche mit Mitarbeitern im Heimataufenthalt zeichnen ein authentisches Bild von unserer Kultur, unseren Ideen und unserem Verständnis davon, wie "GOTTES Liebe weltweit" zu den Menschen kommen kann.


Gute Vorbereitung


Teilweise erfolgt die Ausbildung an der staatlichen Bildungseinrichtung für Entwicklungshelfer und Auslandsmitarbeiter der Bundesregierung AIZ in Bad Honnef. Zudem gehören Sprachunterricht für die Verkehrssprachen sowie die Landessprachen ebenso zur Vorbereitung wie tropenmedizinische Untersuchungen und Fortbildungen im fachlichen Bereich in England, Frankreich, Portugal oder Österreich. Visaverfahren, die Einholung von Arbeitserlaubnissen, Zoll und Frachtversand sowie die Anerkennung von deutschen Abschlüssen im Einsatzland werden von der Geschäftsstelle in Zusammenarbeit mit diplomatischen Vertretungen und dem Partner vor Ort erledigt. Die tropenmedizinische Untersuchung und Vorbereitung erfolgt ebenfalls in diesem Zeitraum, der 3 bis 4 Monate umfasst und mit der Vorbereitung zur konkreten Aussendung abschließt.

 

… und mehr


Neben diesen eher förmlichen "hard facts" ist uns eine persönliche Begleitung unserer Mitarbeiter wichtig. Beratung in den persönlichen Herausforderungen eines Auslandseinsatzes, Tipps zur Zusammenarbeit mit den einheimischen Partnern und Begleitung bei der Projektumsetzung haben für uns einen hohen Wert. Weil uns unsere Mitarbeiter wichtig sind, wollen wir uns für sie Zeit nehmen. "Daheim und draußen".