Es ist eigentlich nur ein kleines Kaff – das weißrussische Dorf mit dem kuriosen Namen „Vyševičy“. Bei den Prypjatsümpfen nahe Pinsk, die ukrainische Grenze ebenfalls nur wenige Autominuten entfernt. Dorthin verirrt sich doch keiner, oder?

 

Doch hier, in dieser Entlegenheit, haben einheimische Christen eine wichtige Arbeit im Männergefängnis aufgebaut. Sie helfen jungen Familien, aus der Alkoholsucht und all den Nöten der Kriminalität, der Armut und der häuslichen Gewalt herauszukommen. Während die jungen Männer im Gefängnis GOTTES Wort hören, besuchen unsere Freunde vom Hilfswerk „Skala“ auch die Ehefrauen: oft schon mehrfache Mütter, nicht selten vom eigenen Mann misshandelt und geschlagen. Nun wird die kleine Dorfschule mit drei Zimmern zu einem einfachen Rehazentrum umgebaut, denn nach ihrer Entlassung wissen viele der jungen Männer nicht, wie sie gut mit der neu gewonnenen Freiheit umgehen sollen. Bitte beten Sie mit, dass nach der Begegnung mit CHRISTUS wirkliche Freiheit einkehrt. Und den jungen Familien ein Leben ohne Sucht, ohne Angst und ohne Gewalt gelingt – mit GOTTES Hilfe.

Weitere Infos zum Projekt