Themen

 

Viel Wasser, wenig zu trinken

„Wasser, Wasser überall, und nirgends ein Tropfen zu trinken.“ Mit diesen Worten des Poeten Samuel Taylor Coleridge beschreibt unser Partner die Situation in Peru. Die wochenlangen Regenfälle haben vor allem in den Küstengebieten des Landes eine Flut ausgelöst und Chaos und Verwüstung hinterlassen.

weiterlesen

Hunger stillen, bevor es zu spät ist

„Der Regen wird 2015, 2016 oder 2017 erneut ausfallen": das war die Prognose des UN-Landwirtschaftsexperten Kevin Cleaver zur Lage in Ostafrika vor über fünf Jahren, und er fuhr fort: "Aber müssen wir dann auch ausfallen?" In den letzten Jahren hat sich diese Voraussage leider bestätigt und derzeit droht 1,4 Millionen Kindern in Somalia, Südsudan, Jemen und Nigeria der Hungertod.

weiterlesen

Rasierklingen und Scherben, die alles kaputtmachen

Auf 200 Millionen Frauen schätzen die Vereinten Nationen die Zahl der Opfer von Mädchenbeschneidung. In ungefähr 30 Ländern wird sie praktiziert. Traditionelle Gründe stehen dafür genauso wie die Angst vor Geistern oder die Sorge um die Zukunft des Kindes.

weiterlesen

'Mit den Hirten will ich gehen ...'

Was der spätere Wittenberger Superintendent Carl Wilhelm Emil Quandt 1880 in seinem Weihnachtslied dichtete, ist 2016 der sehnlichste Wunsch vieler Christen in der umkämpften Stadt Mossul. Als am 6. November 2016 dieser Artikel entsteht, zeigt das ZDF eine Christin aus Mossul, die alles verloren hat und tränenüberströmt in ihrem zerstörten Haus steht.

 

weiterlesen