Bauprojekte ergeben wohl nicht die emotionalsten Bilder. Wir wissen, dass auch wir der Tempel GOTTES sind und keine Gebäude dazu brauchen. Die Gemeinde in Jekaterinburg ist dennoch froh, dass sie ein solches finden und dank Ihrer Unterstützung kaufen konnte.

 

In Russland und in vielen anderen Ländern stellt ein Gebäude eine Legitimation und Sicherheit für eine Organisation dar. Diese ist wichtig, vor allem auch als Kirche in einem Land, wo Religion weiter hinterfragt wird. Anfang des Jahres berichtete unser Partner vom geplanten Gebäudekauf für Ihr Gemeindezentrum. Bei der langwierigen Geldsuche für den Kauf und dem Umbau könnte man leicht mal mit dem Kopf durch die Wand. Unsere Geschwister haben dies aber nur fürs Foto gemacht und im Vertrauen auf JESUS gebaut. In der Zwischenzeit ist das Zentrum fertiggestellt und konnte vor einem Monat eingeweiht werden. Der Pastor berichtet auch von neuen Interessierten, die durch den Bau neugierig auf die Gemeinde geworden sind. Loben wir den HERRN dafür und beten, dass sie nicht nur das Gebäude, sondern auch IHN kennenlernen dürfen.