Ein mutiges Seelsorgeteam in Mali wagt sich auch in unsichere Gegenden des Landes. Warum? Um in der Hälte aller Gefängnisse der Gegend von JESUS zu erzählen. Die Seelsorger besuchen regelmäßig die Insassen und predigen das Wort GOTTES, zeigen den JESUS-Film, lesen aus der Bibel und singen mit ihnen.

 

Die Gefangenen hören hinter Gitter zu, es kommt zu seelsorgerlichen Gesprächen und zu Bekehrungen. GOTT tut Wunder und schenkt Freiheit, so auch bei einem ehemaligen Gefängnisinsassen, der mittlerweile Kirchenpräsident ist.  In 2017 haben sich über 160 Gefängnisinsassen für JESUS entschieden. Sie werden vom Seelsorgeteam weiter betreut, immer wieder finden Taufen statt. Auch Angehörige von Gefängnisinsassen bekehren sich zu JESUS. Hier wird ganz bildlich: in GOTT ist Freiheit!

 

Hier können Sie die Arbeit von Hilfe für Brüder International unterstützen.