Ostern und die Karwoche sind für uns Christen eine ganz besondere Zeit. Wir feiern, dass JESUS alle Schuld am Kreuz auf sich genommen und, dass er den Tod besiegt hat. Doch genau dieses Freudenfest ist immer wieder Anlass für Anschläge auf Christen. Vergangenen Sonntag erst wurde eine Kirche in Indonesien während des Palmsonntagsgottesdienstes angegriffen. 2019 kamen bei den Bombenanschlägen während der Ostergottesdienste in Sri Lanka zahlreiche Menschen ums Leben. Und am Palmsonntag 2017 starben 17 Gläubige in Ägypten während der Feierlichkeiten an Palmsonntag. Wir beten für Bewahrung bei den Gottesdiensten in aller Welt.

 

Lesen Sie hier die Geschichte der Witwe von einem der Opfer 2017 in Ägypten, ein großes Beispiel von Vergebung: Nassim Fahim, der Wachmann der Markus-Kathedrale in der ägyptischen Stadt Alexandria, wurde durch einen Selbstmordanschlag getötet. Er verweigerte einem jungen Mann, der einen kleinen Rucksack trug, den Zugang zur Kirche, nachdem er sich geweigert hatte, das Sicherheitstor zu benutzen. Der Mörder sprengte sich am Eingang der Kirche in die Luft und Nassim war unter den 17 Toten. Seine Witwe wurde einige Tage nach dem Vorfall im ägyptischen Fernsehen interviewt, und sie erschien zusammen mit ihren Kindern. Dies waren ihre unglaublichen Worte: "Ich bin nicht böse auf die Person, die dies getan hat", sagte sie. "Ich möchte ihm sagen: GOTT möge dir vergeben, und wir vergeben dir auch. Glaubt mir, du hast meinen Mann an einen Ort geschickt, den ich mir nicht hätte vorstellen oder erträumen können." Der bekannte muslimische Moderator der Sendung, Amr Adieb, schwieg für einen sehr langen Moment, nachdem sie diese Worte gesprochen hatte. Völlig sprachlos! Als er schließlich seine Stimme wiederfand, stammelte er etwas über Kopten, die seit Ewigkeiten Opfer dieser Art von Angriffen sind, und fügte dann hinzu: "Wie groß ist diese Vergebung. Wenn das meinem Vater passiert wäre, wäre ich nie in der Lage gewesen, solche Worte zu sprechen, wie Sie es gerade getan haben. Aber das ist es, was die Kopten in Ägypten fest glauben; sie sind aus Stahl gemacht."