„Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen.“ So heißt es in der Bibelstelle aus Matthäus 25,35, auf die sich unser Partner in Bangladesch beruft. Dort arbeitet er mit den vielen Rohingyas, die vor der Verfolgung aus Myanmar geflohen sind.

 

Mehr als eine halbe Million Flüchtlinge hat Bangladesch seit vergangenem Sommer aufgenommen und jeden Tag kommen über 4000 neue Menschen ins Land. Die Situation stellt Bangladesch vor große Herausforderungen. Um die Menschen zu ernähren, helfen die Christen im Land mit. Wir wollen helfen, damit die Geschwister 100 Familien mit notwendigen Lebensmitteln für einen Monat versorgen können.

 

Weitere Infos zum Projekt