Gerne dürfen Sie unsere Weihnachtsprojekte in Ihrer Gemeinde vorstellen und in Ihren Veröffentlichungen abdrucken. Wir würden uns freuen, bei einem Gemeindebesuch persönlich von den Projekten zu berichten.

 

Weihnachtsprojekte hier downloaden  

Bilder hier downloaden

Video hier downloaden

 

Ein Schutzhaus für verfolgte Christen in Nigeria

Die Verfolgung der Christen im Norden von Nigeria nimmt zu. Wir hören, dass es immer häufiger zu blutigen Überfäl-len  in  den  Dörfern  kommt.  Besonders  Neubekehrte  stehen  wortwörtlich  „auf  der  Abschussliste“  muslimischer  Extremisten. Für 75 dieser jungen Konvertiten mietet un-sere  Partnerkirche  jetzt  ein  größeres  Haus  als  Schutzun-terkunft  an.  Die  genaue  Lage  ist  aus  Sicherheitsgründen  geheim. Neben einem Zuhause erhalten die jungen Christen hier ein Jahr lang Bibelunterricht und seelsorgerliche Begleitung. Auch eine berufliche Ausbildung findet statt, damit  sie  sich  an  einem  neuen  Wohnort  eine  neue  Existenz  aufbauen  können.  Hier  möchten  wir  mit  Ihnen  ge-meinsam unterstützen – finanziell, aber auch im Gebet für unsere verfolgten nigerianischen Geschwister.

 

Inklusion im ländlichen Raum in Laos

Wir nennen sie hier einmal „Chay“ – das zwölfjährige Mäd-chen,  dessen  ansteckend  fröhliches  Lachen  man  manch-mal  hören  kann,  bevor  man  sie  sieht.  Dabei  hätte  Chay  Grund  genug,  dass  ihr  das  Lachen  vergeht.  Wegen  ihrer  geistigen  Behinderung  wurde  sie  oft  ausgegrenzt,  weg-gedrängt,  verachtet.  Unser  christlicher  Partner  möchte  Schlüsselpersonen   wie   Lehrern   vermitteln,   dass   auch   Menschen  mit  Behinderung  einen  wichtigen  Beitrag  für  die  Gemeinschaft  leisten.  Sie  können  so  Nächstenliebe  vorleben und mit christlichen Werten in eine Gesellschaft hineinwirken, in der Evangelisation verboten ist. Chays Leben  hat  schon  einiges  verändert:  Ihr  Lehrer  schätzt  jetzt  ihren  Anteil  an  der  Klassengemeinschaft.  Wir  möchten  diese Pionierarbeit unterstützen.

 

Sozialmissionarische Arbeit für schwangere Mädchen

GOTT  nutzt  Menschen,  um  SEIN  Evangelium  zu  verkün-den. Ein glühendes Beispiel dafür ist Vivian Kityo und ihre Arbeit  für  Teenie-Mütter  in  Uganda.  Die  Mädchen  sind  zwischen  zwölf  und  19  Jahre  alt,  eine  Schwangerschaft  nicht geplant. Corona hat die Zahl der Teenieschwanger-schaften  noch  einmal  erhöht,  da  viele  Mädchen  nicht  in  der Schule, sondern Zuhause waren. Vivian und ihr Team nehmen  die  Mädchen  auf  und  helfen  ihnen,  ihr  Baby  sicher  zu  gebären.  Außerdem  werden  sie  für  ihre  Zukunft  ausgebildet und erhalten Seelsorge. Bei all dem bezeugen die Mitarbeiterinnen JESUS und viele Mädchen entscheiden  sich  dort  für  ein  Leben  mit  IHM.  Durch  ein  größeres  Zentrum könnten doppelt so viele werdende Mütter die-se Möglichkeit haben. Helfen Sie mit beim Bau?