Das Wort läuft … weiter!
In Äthiopien geht es wegen der Corona-Pandemie, aber auch politisch gerade hoch her. Danke, dass wir mit Hilfe Ihrer Spenden einige Evangelisten der Kale Heywet Church unterstützen konnten, in all diesen Schwierigkeiten trotzdem ihren wichtigen Dienst zu tun.

 

 

 

Freude im traurigen Alltag
Der Tourismus als letzte große Einnahmequelle ist durch COVID-19 in Kuba zusammengebrochen, aber unsere Geschwister konnten fehlende Lebensmittel und Hygieneartikel an Senioren und Alleinerziehende weitergeben – weil Sie das bezahlt haben. Herzlichen Dank dafür.

 

 

 

 

Sich und anderen helfen
Im krisengebeutelten Südsudan unterstützen Ihre Spenden Frauen in wirklich existenzieller Armut mit einer Ausbildung fürs Schneidern. Jetzt haben sie die Produktion aus aktuellem Anlass angepasst und stellen verstärkt Masken und Seifen her. So helfen sie sich und anderen.

 

 

 

 

Eine Hand wäscht die andere
Im Kongo konnte ein Kirchenverband dank Ihrer Unterstützung mobile Waschstationen anschaffen, die die Einhaltung der Hygienevorschriften überhaupt erst möglich machen.

 

 

Schutz für das Pflegepersonal
Mit dem Bach-Krankenhaus in Pakistan sind wir schon lange verbunden – nicht zuletzt durch die Mitarbeit von CFI-Mitarbeiterin Renate Hölle. Unseren treuen Partner konnten wir auch in der Krisenzeit unterstützen: beim Kauf und der Herstellung von Schutzkleidung.

 

 

 

 

Stand: 26.08.2020

 

Weitere Infos zum Projekt