Aktuelle Berichte

 

Für die Mädchen von Mabadiliko Wadada

Simone Otieno hat jahrelang in Nairobi mit vielen traurigen Mädchen im Kibera-Slum gearbeitet: In einer der größten Armensiedlungen auf dem afrikanischen Kontinent leben 60 Prozent der Bevölkerung Nairobis auf nur 6 Prozent der Landfläche. Vieles hier ist schwierig, anstrengend, latent gefährlich.

weiterlesen

Warten auf Brot, Regen und Frieden

Die Menschen in Ostafrika leiden weiterhin Hunger aufgrund der Dürre und der politisch schwierigen Situation. Die wirtschaftliche Lage im Südsudan verschlechtert sich und die Preise für Lebensmittel steigen weiter. Mittlerweile sind weite Teile der Bevölkerung vom Hunger betroffen und sogar Beamte leiden Not.

weiterlesen

Reisende soll man ... manchmal doch besser aufhalten

Die ersten Ansagen des neuen US-Präsidenten Donald Trump, schnellstmöglich eine Mauer zu Mexiko zu bauen, lösten auch in Nicaragua große Ängste aus – und andererseits auch völlig überzogene Erwartungen: Wenn sich ein Land so gegen Zuwanderung schützt und zugleich tausende Arbeitsplätze neu schaffen will – ja, dann muss ich es doch auch schaffen können, das Märchen „Vom Tellerwäscher zum Millionär“.

weiterlesen

Geborgen ... im Willen des himmlischen Vaters!

Voller Zuversicht sind wir ins neue Jahr gestartet: Noch nie hatten wir so viele Fachkraft-Aussendungen in unserer über 30-jährigen Geschichte wie 2017. Durch tolle Bewerbungen und das Anwachsen der staatlichen Zuschüsse können wir – so GOTT will und wir leben – heuer 26 neue Entsendungen bearbeiten.

weiterlesen