Aktuelle Berichte

 

Corona-Alarm - bei 45 Grad Hitze

In Danja im Niger arbeitet Tatjana Dummler mit Christliche Fachkräfte International in einem Provinz-Krankenhaus. Und zwar bei brütender Hitze – unglaubliche 45 Grad nehmen einem fast den Atem, wenn man aus dem Haus tritt. Doch auch in dieser „Backofenhitze“ spielt das Corona-Virus seine tragische Rolle...

weiterlesen

Viel früher als gedacht

Eigentlich wären im Moment noch 46 Freiwillige von Co-Workers und CFI-Freiwilligendienste in ihrem Einsatz. Aufgrund der COVID-19 Pandemie entschieden die für staatliche Einsätze zuständigen Bundesministerien, dass alle Freiwilligen aus dem Ausland zurückkommen müssen. Über 40 Freiwillige mussten also ihre Rückreise frühzeitig antreten - dazu berichtet Lukas im Video.

weiterlesen

Grenzen dicht - und jetzt?

Der Nordosten der Demokratischen Republik Kongo ist völlig vom Warenverkehr mit dem benachbarten Uganda abhängig. Salz, Mehl, Zucker, Medikamente, Treibstoff - so ziemlich alles Lebensnotwendige wird aus dem Nachbarland geliefert. Doch seit dieser Woche sind die Grenzen komplett dicht. Keine LKW, keine Fahrradhändler – alles steht still,...

weiterlesen

80 Prozent - oder: Straßenhändler ohne Laufkundschaft

Was passiert in Zeiten des Coronavirus in einem Land wie Nicaragua? Wo fast 80 % der Bevölkerung nur informelle Arbeit haben, viele einfach nur „Tagelöhner“ sind? In Nicaragua, wo es für diese 80 % keinerlei gesundheitliche Absicherung gibt? In dem sprichwörtlich „von der Hand in den Mund“ gelebt wird?

weiterlesen