Aktuelle Berichte

 

Von ''Netzschke'' nach Ndejje - ''über Wasser'' gehen!

Christina Bensel stammt aus dem vogtländischen Netzschkau im Göltzschtal, das mundartlich fast so klingt wie ihr jetziger Aufenthaltsort im afrikanischen Uganda: „Netzschke“. Vom Geburtsort an der Saale bis zum letzten Wohnort in Rottenburg am Neckar lebte sie oft an Flüssen.

weiterlesen

Bis zu vier Millionen Christen treffen sich im Verborgenen

Stuttgart (idea) – In der Islamischen Republik Iran nehmen immer mehr Menschen den christlichen Glauben an. Unabhängigen Studien zufolge beträgt die Zahl der Konvertiten bis zu vier Millionen Personen. Das berichtete der Gründer und Leiter des Londoner Theologischen Zentrums PARS, Mehrdad Fatehi, bei der Stuttgarter Konferenz für Weltmission am 13. Mai.

weiterlesen

Sacher - Torten waren gestern

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den Einsatz der Eheleute Hiller in Luweero (Uganda): Die beiden haben Kleinunternehmer trainiert, Backöfen entwickelt und immer wieder auch Back-Unterricht gegeben, damit sich arme Familien etwas dazu verdienen können.

weiterlesen

Uganda ist... ''Heidi-Land''!

Nein, es geht nicht um ein schweizerisches Ferienangebot – sondern um handfeste Arbeit mit kleinen Kindern. Denn Heidi Braun hat sich aus dem Schwarzwald aufgemacht, um die Arbeit in kirchlichen Kindergärten in der ugandischen Luweero-Diözese zu verbessern. In Uganda, wo 50 Prozent der Bevölkerung unter 14 Jahre alt sind.

weiterlesen